Zum Inhalt springen

La Rotonde_Paris

Juli 9, 2013

Hier ist, je nachdem wie man es sehen mag, entweder die Kaffeehauskultur in ihrem höchsten Grad der Verfeinerung oder in einem bereits umgeschlagenen Zustand der dekadenten Erstarrung zu erleben: Die 1911 entstandene „La Rotonde“ gehört zu den berühmtesten Pariser Cafés, das vor allem in den 1920er-Jahren von einer Vielzahl (heute) berühmter Künstler und Politiker – von Modigliani, Gertrude Stein, Fitzgerald und Hemingway über Peggy Guggenheim, Picasso, Diego Rivera und Aragon bis Lenin und Trotzki – regelmäßig besucht wurde, heute aber eher… – hmmm, da muss ich erst noch ein wenig nachsinnen.

Es ist erst vier Tage her, dass ich mal wieder dort war. Im imposanten Eckhaus über dem Café wurde übrigens Simone de Beauvoir geboren. Den Eindruck eines Intellektuellentreffs macht das Haus mit seinen rotplüschigen Samtsofas allerdings nicht. Wichtig ist jedoch vor allem, dass es kaum ein anderes Kaffeehaus am Boulevard Montparnasse gibt, das fast ganztags lichtdurchflutet ist, zugleich im dunkel-kühlen Inneren Rückzugsräume mit Modigliani-Kopien bietet und man von der Terrasse nachts um 2 Uhr direkt in die Metrostation „Vavin“ hinabsteigen kann, falls einem statt anregender Gespräche der Alkohol zu sehr zu Kopf gestiegen ist.

La Rotonde, Paris © Ekkehart Schmidt

La Rotonde, Paris © Ekkehart Schmidt

La Rotonde, Paris © Ekkehart Schmidt

La Rotonde, Paris © Ekkehart Schmidt

La Rotonde, Paris © Ekkehart Schmidt

La Rotonde, Paris © Ekkehart Schmidt

La Rotonde, Paris © Ekkehart Schmidt

Das Haus hat sich im 20. Jahrhundert ausgedehnt, unter anderem durch die Übernahme eines benachbarten Cafés und bietet heute neben den Café-Terrassen eine Brasserie und ein Restaurant.

Am 18. Januar 2020 ist das Traditionshaus bei einem Feuer beschädigt worden. Es wird nach ersten Erkenntnissen von einer Brandstiftung am frühen Samstagmorgen gegen 5 Uhr auf der geschlossenen Terrasse ausgegangen. Etwa 10 Quadratmeter des Lokals haben gebrannt, ehe das Feuer gelöscht werden konnte. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte hier sein Wahlergebnis nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen 2017 gefeiert, was mit Blick auf den Stil der Feier kritisiert worden war. Ein Zusammenhang besteht aber trotz der massiven Streikwochen vorab wohl nicht: Kurz vor dem Feuer war der Einbruchsalarm ausgelöst worden. Sicher ist das aber nicht. Ein symbolischer Akt von Macron-Gegnern ist denkbar.

La Rotonde, 105, Boulevard du Montparnasse, 75006 Paris, Tel.: 01 43 26 68 84, Homepage des Cafés

Verwendete Quellen: Wikipedia-Eintrag, Noel Riley Fitch: Die literarischen Cafés von Paris, Zürich 1993; L’Express: Incendie à La Rotonde, restaurant prisé de Macron : la piste criminelle privilégiée, 18.01.2020; Le Nouvel Observateur: Le bar La Rotonde, où Macron avait organisé une fête en 2017, partiellement incendié (18.01.2020), Brand in La Rotonde, Zeitung vum lëtzebuerger Vollek, 21.01.2020

Weitere Kaffeehaus-Originale weltweit

Fotos  © Ekkehart Schmi

From → Cafés

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: