Zum Inhalt springen

Pension Gerti_Rohrbach

Mai 29, 2022

Ohne diese Wandbemalung von 2006 wäre ich gestern wohl achtlos an diesem Eckhaus Obere Kaiserstr. 68/ Im alten Tal in Rohrbach bei St. Ingbert vorbeigeradelt. So aber fragte ich mich, warum sie hier angebracht wurde, entdeckte Spuren einer früheren Gastwirtschaft und einen Briefkasten mit beeindruckend langer Namensliste. Aha: Das ist offenbar heute ein Wohnheim für Geflüchtete.

Aber was war es früher? Hinter dem Briefkasten sind noch Spuren einer früheren Vitrine zu erkennen, wie man sie von Restaurants kennt. Ich googelte die Hausnummer und fand eine „Pension Gerti“. Fotos aus den Jahren bis 2018 gibt es bei Google Earth (die Gesamtansicht unten stammt von Sven Gehring, das vom Einzelzimmer hat Florin Haiciu eingestellt). Es gab wohl 15 Zimmer im ersten und zweiten Stock und einen Frühstücksraum.

Eine Mareike qualifizierte das Haus 2014 bei Holidaycheck (dort fand ich auch das Foto des Doppelzimmers) als: „Rustikale Pension für Raucher und Pragmatiker„. Und Leute auf Montage, würde ich denken (Monteurzimmer). Denn: Ein Touristenort ist weder Rohrbach, noch das nahe St. Ingbert, wenn auch die Kaiserstrasse bis zum Bau der Autobahn ein Teil der alten Ost-West-Verbindung Paris–Mainz war. Und die Besucher des hiesigen Standorts der Informatik-Weltfirma SAP werden wohl standesgemässer absteigen.

Mareike präzisiert: „Das Haus ist schon älter, so auch das Inventar (Anmutung urig, rustikal, zusammengestückelt). Auf den ersten Blick sauber, auf den zweiten und dritten Blick nicht mehr so. Duschen wollten wir dann doch lieber daheim … Übrigens stehen überall Aschenbecher und es riecht nach Rauch. Unten in der Gaststätte wird auch viel geraucht – also nichts für Nichtraucher! (…) Leider war es nachts und morgens auch recht laut (u. a. wegen der Hauptstraße und der Autos), wir machten fast kein Auge zu. Allerdings besticht die Pension durch die Preise, EZ schon für 35 Euro, DZ für 50 Euro und Dreibettzimmer für 65 Euro. Alles inkl. WiFi und gutem Frühstück, man darf sich sogar offiziell was einpacken! Gerti und Jürgen sind nett und kulant, wir durften einchecken und auschecken, wann wir wollten! Für Leute, die Nichtraucher sind, denen Hygiene und eine moderne, schöne Einrichtung wichtig ist, ist die Pension eher nicht zu empfehlen. Wer aber eine günstige Übernachtung will, Ohrstöpsel dabei hat, raucht, nicht so viel Wert auf perfektes, reinliches Wohlfühlen legt, der ist hier richtig, denn es ist zentral, familiär und preiswert!“

Danke, Mareike: Hättest du Dir damals nicht die Mühe gemacht, wäre die Pension Gerti wohl nirgends mehr auffindbar und die Erinnerungen wären bald verloren gegangen. Warum Gerti und Jürgen ihre Pension schliessen mussten, oder ob sie einfach nur in Pension gingen, weiss ich nicht. Dazu müsste ich noch einmal vorbeifahren und die Nachbarn fragen. Oder die Inhaber der ebenfalls an der Oberen Kaiserstrasse liegenden Lokale „Zum Mühlehannes“ und „Luitpolds Lust“.

Und das Männchen mit dem Paddel in den Schilfrohren, durch das ich erst auf das Haus aufmerksam wurde? Es ist ein Werk des Rohrbacher Künstlers Peter Schmieden, wie ich durch den Blog „Rohrbach Nostalgie„. Dort findet sich ein Foto, welches das Männchen in roter Jacke zeigt – die Farbe ist heute völlig verblichen.

Adresse: Obere Kaiserstr. 68, 66386 St. Ingbert-Rohrbach, pensiongerti@gmx.de

Pension Gerti_Rohrbach ⓒ Ekkehart Schmidt

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: