Zum Inhalt springen

Elefantenmural in Dudweiler

August 21, 2019

Überraschungen begegnen einem – natürlich – immer dann, wenn man sie nicht erwartet. Zum Beispiel ein surrealistisches Mural in der von Bergarbeiterhäusern geprägten Sulzbachtalstraße am Rad von Dudweiler. Manchmal kommen sie ungelegen: Letzten Donnerstag fing es – während meiner kleinen Radtour eben jene Straße hoch bis Altenwald und zurück, auf der Suche nach „toten“ Gaststätten – gerade an zu regnen und ich sputete mich, um ein lebendiges Lokal zu finden. Doch dann musste ich scharf bremsen. Das war im doppelten Sinne surreal: ein Mural in einem stark an Salvador Dalis langbeinige  Elefanten und Picassos Guernica-Pferd (allerdings nach rechts brüllend) erinnernden Stil. Und zugleich eine dazu passende, schwer beschreibbare blaugraue Stimmung.

Elefantenmural in Dudweiler © Ekkehart Schmidt

Elefantenmural in Dudweiler © Ekkehart Schmidt

Elefantenmural in Dudweiler © Ekkehart Schmidt

Elefantenmural in Dudweiler © Ekkehart Schmidt

Elefantenmural in Dudweiler  © Ekkehart Schmidt

Das eigentlich faszinierende an diesem Graffiti ist aber nicht das Motiv, sondern dass es dem Künstler gelang, den in die Einfahrt hinein ragenden Vorbau mit Balkon einzuebnen. Hervorragend!

Ich erinnere mich, einmal darüber gelesen zu haben. Finde aber keinen Link dazu. Hilft mir jemand? Ich bin jedenfalls schleunigst weiter durch den Regen und fand in der Reiterklause einen Unterschlupf.

Elefantenmural in Dudweiler © Ekkehart Schmidt

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: