Zum Inhalt springen

Landgut Girtenmühle_Britten

November 4, 2018

Die Story klingt zu schön, aber wir können bestätigen: Sie ist wahr.

15 April 2016, five guys from Amsterdam fell in love with the Girtenmühle. Ignoring the trash and decay, we only saw the potential of this beautiful place. We left our houses, jobs, friends and family and moved to Saarland, only to be warmly welcomed by all of you. We intend to restore the Girtenmühle to its former beauty so we can all enjoy it.on 15 April 2016, five guys from Amsterdam fell in love with the Girtenmühle. Ignoring the trash and decay, we only saw the potential of this beautiful place. We left our houses, jobs, friends and family and moved to Saarland, only to be warmly welcomed by all of you. We intend to restore the Girtenmühle to its former beauty so we can all enjoy it.

Oder in Deutsch:

„Fünf Idealisten aus Amsterdam versuchen die Welt ein bisschen zu verändern. Für uns fühlte es sich so an, als würde sich unsere eigene Welt nicht schnell genug ändern und wir haben uns entschieden, etwas dagegen zu tun. Wir sind von vielen anderen Gemeinschaften inspiriert die einen Weg gefunden haben sich von dem gewohnten Muster zu lösen und einen alternativen Lebensstil in Harmonie mit unserem Planeten und seinen Bewohnern einzuschlagen. Unser Ziel ist es gemeinsam autark zu leben im wunderschönen Saarland.“

Zweieinhalb Jahre nach diesen Postings drang die Kunde zu Jonas und Didi von der Saarbrücker Transition-Bewegung, die mich auf einen Ausflug einluden und so sind wir Ende September los, um den einzigen ökologischen Campingplatz im Saarland und – neben einem anderen Platz in Waldwiesen bei Birkenfeld – einzigen der Großregion zu besuchen. Mit den Kindern, weil Papa-Wochenende war. Es ging über Merzig in Richtung Hochwald, durch das (wirklich) nette kleine Dörfchen Britten  im äußersten Norden des Saarlandes im Naturpark Saar-Hunsrück im Aufstieg zum Hochwalde. Auf der Höhe hinter dem Ort führte ein Abzweig einen Kilometer durch Feld und Wald zum Landgut Girtenmühle und dem Pferdehof nebenan.

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Bei dem Landgut handelt es sich um eine alte Mühle, in der es schon viele Jahrzehnte eine Gastwirtschaft mit angeschlossenem Campingplatz gab. Es scheint aber, als hätten die Pächter zuletzt alle paar Jahre gewechselt, wodurch sich der Ruf der Anlage nicht unbedingt verbessert hatte. Zuletzt Michaela Kraul ab Sommer 2013, die wohl die Weinfässer zum Übernachten installierte und dann doch wieder schließen musste. Und dann kamen irgendwann dieser Jahre auch noch die so genannten Kochprofis von RTL zu Besuch, die den Karren wahrscheinlich erst Recht in den Dreck gefahren haben.

Vor drei Jahren haben die jungen Holländer den Komplex gekauft und angefangen ihn nach ihren Vorstellungen umzuwandeln: Sie haben fleißig geschuftet, übernommen, was übernehmenswert war und völlig neu gestaltet, was sie an Ideen aus Amsterdam mitgebracht hatten. Neben der Klarheit, nur Bio-Produkte zu verkaufen und Bio-Materialen für die Sanierung zu verwenden, auch manche Upcycling-Idee, was man aus Europaletten etc. machen kann.

So gibt es seit hier August 2016 einen wirklich faszinierenden Ort für einen Ausflug mit Spaziergang und Absacker oder gleich einer Übernachtung im Zelt, Campingwagen oder Hotelzimmer. Aber eben nicht irgendeine Übernachtung. Wir sahen als erstes die drei Fässer unter den Bäumen vor der Hofeinfahrt:

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten (c) Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten (c) Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Auch ein Teil der Tische und Stühle sind wohl von früheren Pächtern übernommen worden, auch um die Stammkunden nicht abzuschrecken. Vor allem aber wurde vor das äußerlich unscheinbare alte Gebäude eine coole Bar aus Holz erbaut, durch die der Hof unter dem großen Baum jetzt ein ganz anderes Flair atmet: die „Wunderbar“.

Hier gibt es alle Getränke (von Kaffee über Bier bis Wein oder Wodka – nur keine Cola) in Bioqualität und in der Saison auch Mittagessen (Sandwichs und Suppen). An einigen Tagen gibt es auch Abendessen: montags Pasta für 10 Euro, mittwochs Schwenker (vegetarisch für 12, 50 Euro, Wildfleisch vom lokalen Jäger für 17,50), freitags vegetarische Burger mit Pommes (12,50) und sonntags Pfannkuchen für 15 Euro.

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Fächerförmig dehnen sich Übernachtungsmöglichkeiten für Camper und Wohnmobile unter Fichten rund um den zentralen Bereich aus. Feste Stellplätze für Dauercamper gibt es aber nicht.

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Rechterhand der Einfahrt findet sich eine weite buschige Fläche mit vielen Apfelbäumen und einem halben Dutzend weit voneinander getrennter, bewusst etwas anarchisch angeordneter Sitzecken zum chillen, halb verwitterte Brauereianhänger und ein Bus – in denen sich im Sommer wohl ein Ausschank befindet – sowie  einigen Anlagen, in denen Kinder und Jugendliche turnen und spielen können – neben dem Bach mit kleinem Sumpfgebiet (unter Naturschutz), der das leicht abfallende Gelände nach untenhin abschließt.

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Zwei Stege führen über den Panzbach und das Sumpfgebiet. Dahinter stehen einige erste Gebäude der Ortschaft Bergen. Ein Wanderweg führt einen nach weiteren etwa 2 km an den Losheimer See. Das ist vielleicht der einzige Nachteil des Ortes: Es gibt unmittelbar hier keine Bademöglichkeit und auch sonst kein „Highlight“. Mit dem Pferdehof nebenan (hinter dem die Grenze nach Rheinland-Pfalz verläuft) scheint es keine besonders guten Kontakte zu geben, jedenfalls lebt man aneinander vorbei und also ist das auch kein Ort zum Besuch für Campinggäste.

Landgut Girtenmühle_Britten (c) Ekkehart Schmidt

Nachdem wir nach dem ersten Kontakt ein wenig das Gelände erkundet hatten, gab es dann doch längere Gespräche mit Dominique, Vincent und den anderen. War ich erst noch etwas skeptisch über die Erfolgsaussichten des Projekts (wir waren zwei Wochen nach Abschluss der Saison gekommen – weiter geht es erst im Mai 2019 – und daher gab es so gut wie keine Gäste), änderte sich das, als wir ins Innere des bis jetzt eher abgewrackt und langweilig wirkenden Hauptgebäudes eingeladen wurden.

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Die Initiatoren sind klar in ihren Vorstellungen:

But why do five guys from the city move to the rural countryside of Saarland? The answer to that question lies within an ideology we all share and a lifestyle we all want to grow into. Seeing the failing political, social and ecological systems around us we profoundly feel the urge to make a difference. The past years in Amsterdam we dedicated our time studying and discussing alternative lifestyles, we organised lectures and meet ups to find out that to really step out of the system we no longer feel attached to we needed a place of our own; a safe haven, a place where we can learn, teach and practice our new thoughts on life.

So our plan is to make the Girtenmühle a lot more than a camping, hotel and bar. We want to transform this place into a social hub where people can be inspired and activated. A place where people, planet and profits are in balance.“

Wir waren keine 5 Sekunden im Inneren, als uns an der Rezeption klar wurde, dass man es hier wirklich ernst meint.

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Wir gingen erst in den Keller, dann nach oben.

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Im Erdgeschoss beeindruckte eine schon fast zu perfekte Toilettenanlage sowie ein Billardraum mit Ausgang zum Kräutergarten (in Entstehung).

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Vom Billardraum ging es auf eine Terrasse, hinter der ein Kräutergarten in Spiralform entsteht.

Landgut Girtenmühle_Britten (c) Ekkehart Schmict
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Oben wurden wir durch acht moderne, helle Doppelzimmer überrascht. Alle Zimmer mit Dusche und Toilette, einige auch für mehrere Personen geeignet. Das hätten wir hier nun nicht erwartet. Dann führte uns Dominique – als Höhepunkt – in einen riesigen Saal, aus dem einmal eine zentrale Location für Veranstaltungen werden soll.

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt
Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Die Holländer haben sich bisher nicht darauf beschränkt, Übernachtungs- und Chill-Möglichkeiten anzubieten, sondern schon drei Mal ein Festivals veranstaltet, jeweils unter anderem Namen, zuletzt als „LosLosLosheim Festival„, die wohl allesamt ein Erfolg waren. Jeden Freitag wird auf der Terrasse bis Mitternacht Musik geboten (danach geht es in der Bar weiter).

Und sie scheinen sehr konsequent zu sein: Das Haupthaus wird nicht etwa, wie es wirkte, mit Styropor wärme-isoliert:

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Haha: Holländer und Hanf… Der Saarbrücker Zeitung sagten die Betreiber 2019, dass sie den Campingplatz mehr als ein Projekt, denn einen reinen Erholungsort ansehen. „Sie wollen den Menschen die Möglichkeit geben, aus ihrem gewohnten Umfeld auszubrechen. Der Campingplatz ist dafür ein guter Start“. Dafür haben sie ihr altes Leben mit Studium und Bürojob an den Nagel gehängt. Vincent sagt: „In der Welt passiert so viel Negatives. Wir wollen dem etwas Gutes entgegensetzen.“

In einem der nächsten Sommer werden wir dort jedenfalls hinfahren und ich hoffe, dass dieser wunderbare Ort kein Refugium für Niederländer bleibt (jeder vierte ausländische Camping-Urlauber im Saarland kommt aus den Niederlanden), sondern dass hier eine Vernetzung mit Saarländern beginnt. Eine Stellfläche für Zelt oder Wohnwagen kostet 10 Euro pro Person und Nacht, im Weinfass 30 Euro bei einer, 35 Euro bei zwei Personen und das Hotelzimmer 45 Euro bei einer, 50 Euro bei zwei Personen.

Adresse: Girtenmühle 1, 66679  Losheim/Britten, Tel.: 0049 6872 4089581,
booking@landgutgirtenmuehle.de und info@landgutgirtenmuehle.de, Homepage

Zitierte Quellen: Global Ecovillage Network: LandGut Girtenmühle sowie dort die lesenswert persönliche Rubrik „Team„; Peterson, Tom: Aus dem Alltag einfach mal ausbrechen, Saarbrücker Zeitung, 16. Juli 2019

Landgut Girtenmühle_Britten ⓒ Ekkehart Schmidt

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: