Zum Inhalt springen

Kaffée Gut_Edenkoben

Juni 25, 2018

Irgendwann ist gut. Wir hatten schon mindestens zehn Minuten an der Gaststätte „Zur Sonne“ in Rhodt gewartet, dass wir von den beiden ständig heraus und herein laufenden Kellnern nach unseren Wünschen gefragt würden. Wurden wir ignoriert? Gestern Abend waren wir schon kurz hier gewesen, weil unsere Gastgeber vom Hotel „Rhodter Adler“ hier zu Abend aßen. Ich erfuhr, dass das Haus von 1561 stammt, aber erst seit 80 Jahren eine Gaststube ist. Vielleicht war ich deshalb heute etwas zu flappsig-vertraulich, als der ältere von beiden, den ich gefragt hatte, ob er der Inhaber sei, antwortete: „Nein, nicht mehr, jetzt ist das mein Sohn“ und noch so einen Satz wie „Ich helfe hier nur noch aus“ von sich gab. Jedenfalls hatte ich geantwortet: „Oh, jetzt sind Sie nur noch der Knecht“. Das hatte er wohl in den falschen Hals bekommen. Es war aber auch etwas frech, nur keinesfalls böse gemeint. Aber vielleicht ist der Humor an der Südlichen Weinstraße ein anderer als in Köln oder Saarbrücken.

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Es war dann jedenfalls gut und ich setzte die Kinder zurück in den Fahrradanhänger,  nicht ohne bei ihm noch einmal zu stoppen und zu fragen: „Gibt es einen Grund, warum wir nicht bedient werden?“ – „Ja, aber das werde ich Ihnen jetzt nicht sagen“. OK, gut. Hier war definitiv der Käs gegessen, ich hatte uns etwas anderes zu suchen. Unterwegs bergab nach Edenkoben überlegte ich, ihm vielleicht ne Mail zu schicken. Mit Bitte um Entschuldigung.

Wie das manchmal so ist: Durch diese Umstände kam ich zum besten Espresso während der fünf Tage bei meinen zwei Aufenthalten in Rhodt und Edenkoben dieses Jahr. Ein doppelter für 3,50 EUR. Die Kinder wollten je eine warme und eine kalte Milch. Keinen Kakao und keinen Traubensaft, wie noch auf der Terrasse der „Sonne“. Weil sie zwischendurch ins Katzen spielen gekommen waren. So ist das manchmal und so ist es auch gut.

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Das „Kaffée Gut“ wird im September zwei Jahre Bestand feiern. Vorher war hier auch schon ein Café, „aber in einem anderen Stil“, wie mir Inhaberin Vera Rosisko sagte. Sie hat hier im Erdgeschoss eines alten Fachwerkhaus nicht nur neue, fast zu modern wirkende Fenster eingebaut, sondern auch innen aufgeräumt und das Lokal im aktuellen Zeitgeist – halb Vintage, halb Öko – neu eingerichtet. Hier gibt es Bionade, eine in der „Sonne“ wohl unbekannte Marke, der Kaffee ist bio und fair, wie auch sonst manch anderes. Die Inahberin legt vor allem Wert auf regionale Zulieferer.

An der Wand der Empore steht ein Offenes Bücherregal. Und die Gäste scheinen hier – in diesem eher kleinbürgerlichen Ort – ihr Refugium gefunden zu haben. Insofern trifft das Leitbild des Lokals „Mit Liebe gemacht“ ebenso zu, wie der Spruch „Man geht in ein Café, wenn man alleine sein möchte, dafür aber Gesellschaft braucht,“ den ich auf der Homepage gefunden habe.

So, wie auch Leute anderen Lebensstils in der „Sonne“, dessen eigentlich altdeutsches Inneres vor allem durch interessante, expressionistische Ölbilder sehr gelungen aufgewertet worden ist. Die Küche ist wohl auch recht gut, jedenfalls werden keine vorbearbeiteten Produkte verwendet – was aber seinen Preis hat: Unter 15 Euro geht hier nichts. Im betriebenen handwerklichen Aufwand für eine gute Mahlzeit ähneln sich beide Modelle einer Umwidmung althergebrachter Lokale jedenfalls. Nur die Kundschaft ist eine andere. Was exemplarisch durch ein Geschenk einer Freundin von Vera Rosisko zur Eröffnung ausgedrückt wurde: Ein Emailleschild „Draußen nur Kännchen“, das als Gag neben der Tür angebracht wurde. „Wenn wir irgendwann draußen ausschenken dürfen, krieg ich ein Problem“, scherzte sie.

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

Nachtrag vom 3. Juli: Ich habe an die „sonne“ eine Mail mit Erläuterung meines Faux-Pas und der Bitte um Entschuldigung geschrieben. Ich hoffe auf eine Antwort.

Adresse: Rhodterstr. 1, 67480 Edenkoben, Tel.: 06323-9350191, Homepage

Kaffée Gut_Edenkoben ⓒ Ekkehart Schmidt

From → Cafés, Gaststätten

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: