Zum Inhalt springen

Restaurant Shahrzad_Isfahan

Januar 25, 2018

2017 feierte ein Lokal sein 50jähriges Jubiläum, das in besonderer Weise einmalig ist: Das 1967 entstandene Restaurant Shahrzad ist kulinarischer Höhepunkt manch touristischen Isfahan-Aufenthaltes größerer Reisegruppen, ohne deswegen zur No-go-area für Einheimische geworden zu sein. Es ist wohl tatsächlich das bekannteste Lokal der Stadt. Und es ist ein Kleinod persischer Innenarchitektur, die „sonnati“ genannt wird: eine Form nostalgisch-folkloristischer Einrichtung von Teehäusern und Restaurants, bei der mit vielerlei Elementen die „gute alte Zeit“ und ihre Atmosphäre reproduziert werden soll. Was zwar nicht immer glaubhaft gelingt, aber im modernen Iran das Bedürfnis nach „Tradition“ befriedigt.

Während man die meisten dieser Lokale in historischen Gebäuden findet, gibt es auch solche in Gebäuden des 20. Jahrhunderts. Das Shahrzad befindet sich im ersten Stock eines Neubaus aus den 1960er-Jahren, liegt aber in einem jahrhundertealten Viertel drei Querstraßen südlich der Tschahar Bagh Koranschule (ehedem Madar Schah), die mit ihrer wundervollen Kuppel zu den architektonisch bedeutsamsten islamischen Bauwerken des Landes gehört.

Bei unserem Besuch 2012 wurde diese theologische Lehranstalt, neben der nicht zufällig auch das „Abbasi Hotel“ liegt, das in einer ehemaligen Karawanserail eingerichtete berühmteste Hotel des Landes, gerade saniert. Also eine optimale Lage für ein Restaurant.

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

Eine Treppe hoch zu gehen, ist für persische Restaurants sehr ungewöhnlich. Architektonisch wurde dieses Zugangshemmnis aber mit einer zweistöckigen, einladenden blauen Kachelfront gut gelöst. Oben angekommen betritt man – eingeschüchtert oder in Entdeckerfreude – einen großen Speisesaal. Bei unserem Besuch am späten Mittag/ frühen Nachmittag war es sehr leer. Die Touristen kommen wohl meist erst abends nach einem langen Besichtigungstag.

IMG_2911_800

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

Ich erinnere mich an eine etwas zu professionell-unpersönliche, kurz angebundene  Bedienung, aber es schmeckte mir gut. Dass meine Lebensgefährtin anderer Ansicht war, hat vielleicht mit dem besonders kritischen Blick von Iranerinnen und Iranern auf die Qualität der Speisen von Küchen außerhalb der eigenen Wohnung zu tun. Obwohl hier endlich einmal nicht die Kebabs im Vordergrund standen, sondern eine durchaus breite Palette klassischer Khorescht-Gerichte. Ja, aber vielleicht ist die Qualität im Vergleich zum eher erhöhten Preis nicht wirklich besonders gut.

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

Errichtet wurde das Lokal von Abdolrahim Frudastan, dem von ihm beauftragten Architekten Ebrahimian und den Kunsthandwerksmeistern Chaichi, Rashtian und Meraatian, die auf der Homepage extra benannt werden, um zu betonen, dass das Lokal auch ein „Ausstellungsstück alt-iranischer Kunst und Zivilisation“ sei.

Das Restaurant, das über zwei Speisesäle für rund 200 Gäste verfügt (unten der zweite), ist tatsächlich ein relativ authentischer „Showroom“ der klassischen Architektur Isfahans. Besonders die Decke, die farbigen Fenster und die vielen Spiegel erzeugen eine sehr angenehme Atmosphäre. Wenn keine Touristengruppen da sind.

Google_800

Adresse: Kh. Abbasabad, Isfahan, Tel.: +98 31 3220 4490, Homepage

Restaurant Shahrzad_Isfahan © Ekkehart Schmidt

From → Gaststätten, Iran

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: