Skip to content

Schnupperschießen beim Jule_Saarbrücken

August 3, 2017

Seit Mitte der 1990er-Jahre komme ich hier regelmäßig vorbei, in den letzten Jahren gar zwei Mal im Monat, aber erst gestern habe ich es erstmals geschafft, die offenbar (fast) immer geschlossene Kneipe „Zum Jule“, deren Name und Kachelwand mich schon lange angezogen hatten, einmal unter die Lupe zu nehmen. Nur kurz, wie immer vom Zoo kommend, die müden Kinder im Fahrradanhänger. Offenbar bin ich hier nie mittwochs nach 17.30 Uhr oder freitags nach 19 Uhr vorbei gekommen, um das Lokal mal mit hochgezogenen Rollläden zu erleben. Oder aber das Papier des Schützenvereins Tell Schafbrücke e.V., das anstelle einer Getränkekarte in der kleinen Vitrine hängt, ist völlig veraltet. Aber nein: Der Verein lebt und existiert, somit hat auch die „Jule“ überlebt (Fotos von Feiern innen).

Vor einem halben Jahrhundert war das Haus eines der ersten Gebäude des Dorfs Schafbrücke, das man von Saarbrücken auf der Mainzer Straße kommend, die dann in die Straße Schneidershof übergeht, sah: linkerhand, kurz vor dem Abzweig links hoch zum Zoo und rechts hoch zum Halberg mit den SR-Studios. Heute ist die ehemalige Freifläche zwischen Römerkastell und Schafbrücke mit riesigen Baumärkten, Autohäusern und dem Saarbasar derart zugebaut worden, dass einem unaufmerksamen Besucher nicht mehr auffällt. Die Bewohner der kleinen Häuser haben wohl auf der Brebacher Hütte gearbeitet und hier abends bei einer Wirtin namens Jule ihr Bruch-Bier getrunken – das Lokal scheint eine der letzten Original-Bruch-Kneipen zu sein, die sich – wenn ich mich nicht täusche – unter anderem durch ihre charakteristische geflieste Außenwand auszeichnete. Das Pilsgebräu war jahrzehntelang „das“ Saarbrücker Bier, ehe globalisierte Bierkonzerne solche kleinen Brauereien zu verdrängen begannen. Bruch startete dieses Frühjahr mit einem Retrobier aber den Versuch, sich den alten Markt zurück zu erobern.

Anders als die Kneipe „Zum Storch“ machte dieses Bruch-Bier-Lokal irgendwann zu. Und wiederum eine Weile später richtete wohl der Schützenverein hier sein Vereinsheim ein, in dem Jugendliche und Frauen mittwochs zum Schnupperschießen mit Luftgewehr und –pistole eingeladen werden oder wurden. Ehe ich vor drei Jahren mit meinen Kindern zum Zoo zu fahren begann, kam ich hier einmal im Jahr an einem Sommerwochenende vorbei, um auf dem Hartplatz gegenüber (hinter dem BMW-Schauhaus) beim Voyeur Cup zu spielen: für Real Café Kostbar, Costbar Costa Cordalis, Roter Stern Bingert, den Sterbeverein Saar und zuletzt die Eckschwalben, bei denen eine andere Jule die Mittelstürmerin gab – Schnupperschießen gewissermaßen – und mich letztlich heute dazu brachte, kurz für ein paar Fotos anzuhalten, weil ich da irgendwie immer schon einen persönlichen Bezug spürte.

Schnupperschießen beim Jule_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Schnupperschießen beim Jule_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Schnupperschießen beim Jule_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Schnupperschießen beim Jule_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Schnupperschießen beim Jule_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Wenn ich denn mal demnächst mittwochs oder freitags abends vorbei kommen sollte, werde ich einen zweiten Stopp machen und die stilechte Einrichtung ablichten.

Adresse: Schneidershof 11, 66121 Saarbrücken, Tel.: 0681 812409
Schnupperschießen beim Jule_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt
2 Kommentare
  1. Ohne Kneipengänger sehen Kneipen furchtbar aus. Allein das Publikum verleiht ihnen Leben, der Stammtisch, das laute Gespräch, dass auf die Straße schallt, die Besoffenen auf dem Weg zu ihrem Zuhause …

  2. Stimmt. Aber ich habe es sie nie offen gesehen und musste das Äußere nach gut zwei Jahrzehnten denn doch mal ablichten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: