Skip to content

Zum Hofstübchen_Walsheim

Dezember 31, 2016

Sie hatten keinen Kakao vorrätig. So konnten wir nicht in dieser Bauernhofwirtschaft auf dem Hof Bachmann in Walsheim einkehren, jedenfalls hatte ich es im Betreuungsjob unserer Kleinkinder an einem Dezembersonntag nicht riskieren wollen, da aus der Eiseskälte länger als eine Minute ins Warme zu treten, um den gewünschten Kaffee zu trinken (und den Kakao für die Kinder, damit kurz Ruhe herrscht). Ich hätte keine Ruhe gehabt. Vor der Tür war uns ein Hund begegnet, an dem Paul sehr interessiert war. Und kurz zuvor war Johann eine Katze durch ein Loch im Scheunentor entwischt, nachdem wir vorher – wie schon am Samstag – lange bei den Limousin-Rindern und den Ponys waren.

dsc_0170_800

untitled-3_800

dsc_0198_a_800

Das Lokal ist die versteckteste der vier Gaststätten in diesem Dorf mit 1000 Einwohnern im Saarpfalz-Kreis, das im Sommer durchaus gut besucht zu sein scheint, unter anderem, weil es an einem Zubringer zum Jakobspilgerweg liegt, wie an der Muschel am Eingang signalisiert wird. Aber das ist nicht der Grund, warum man hier als Fremder – ähnlich wie im Gasthaus Lugenbiel in der Ortsmitte, nur noch bäuerlicher – echtes Dorfleben erleben kann.

dsc_0169_800

dsc_0167_800

dsc_0168_800

dsc_0213_800

dsc_0211_a_800

Auf dem im Jahr 1860 erbauten Hof leben vier Generationen unter einem Dach. Allesamt mit der Landwirtschaft eng verbunden. Bewirtschaftet werden 135 ha: überwiegend Grünland, welches sowohl zur Futterherstellung, als auch zur Beweidung genutzt wird.

Ludwig und Ulrike, von der älteren, dritten Generation, betreiben etwa 200 m entfernt einen Hofladen, in dem man Lammfleisch, Rindfleisch, Kalbfleisch, Schweinefleisch und Masthähnchen auf Bestellung kaufen kann. 2007 übernahm die vierte Generation in Person von Tanja und Bernd Bachmann den Hof. Damals begannen sie auch, den Hofbetrieb durch eine Islandpferdezucht „von Walsheim“ zu ergänzen. Neben der Pferdezucht mit derzeit etwa 30 Tieren, gehört auch noch die Pensionspferdehaltung, eine Herde von 45 Limousinmutterkühen, 80 Merinolandschafen, sowie eine kleine Ziegenherde zu den landwirtschaftlichen Hauptaufgaben.

Mit den Kindern Niklas (10) und Lena (6) wächst schon die nächste Generation heran. Wir sehen sie bei Papa Bernd auf dem Traktor sitzen, mit dem Heuballen für die Kühe herbeigebracht werden. Durch ein kurzes freundliches Kopfnicken bekomme ich das Einverständnis, mit meinen Kleinkindern weiter bei den Limousinkühen bleiben zu können, während er an uns vorbei fährt.

Seit 1995 besteht im Innenhof zudem die Wirtschaft „ Zum Hofstübchen “. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt Ulrike Bachmann. „Ob Familienfeiern, Ausflüge oder ein gemütliches Essen am Sonntag, hier sind Sie immer willkommen und gut aufgehoben“, heißt es auf der Homepage. „Reiserosi“ merkt auf einer Gastro-Seite an: Zunächst versuchten die Besitzer hier nur ihre eigenen Produkte zu verkaufen, mittlerweile hat sich das Hofstübchen zu einem echten Geheimtip entwickelt. Wer im Bliesgau ist und gerne landestypisch essen möchte ist hier an der richtigen Adresse. Mit saarländisch-pfälzischen Spezialitäten wird man hier rund um das Jahr zu günstigen Preisen verwöhnt.

dsc_0216_800

dsc_0217_800

Die Gaststube ist nur etwa 10 qm gross und die Decke hängt tief. Umso voller wirkte es, als wir da in eine sich wohl gut kennende Gemeinschaft von etwa zehn Gästen hineinplatzen und freundlich begrüsst werden. Die Einrichtung wirkt relativ modern. Gleichwohl – wenn ich das so sagen darf – tagen hier unter anderem die Jagdgenossen, zuletzt im März. Bei den Jagdgenossenschaftsversammlungen wird unter anderem über die Verwendung des Jagdpachterlöses diskutiert und der Haushaltsplan beschlossen. Leider gab es keinen Kakao. Wäre ich ohne Kinder hier gewesen, hätte ich bei einem Kaffee sicherlich manch interessantes Gespräch führen können.

Adresse: Seyweilerstraße 3, 66453 Gersheim-Walsheim, islandpferdewalsheim@googlemail.com, Tel.: 0160-90904592 oder 0160-90904578, Homepage

Öffnungszeiten: Fr. 18-24 Uhr, So. 10-24 Uhr; Tel.:  06843-1702 oder 0151-17224333

Verwendete Quellen: Degott, Wolfgang: Landwirtschaft und Islandpferde, Pfälzischer Merkur, 23.09.2015; Mayer, Karin: Walsheim: Sommer, Sonne, Campingplatz und Spuren einer Brauerei. In: SR3, Treffpunkt Ü-Wagen, Saarbrücken 2005

Zum Hofstübchen_Walsheim  © Ekkehart Schmidt

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Gasthaus Lugenbiel_Walsheim | akihart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: