Skip to content

Café Restaurant Boston_Luxemburg

Dezember 22, 2016

Die luxemburgische Restaurantszene ist dreigespalten: Neben den schicken und edlen Lokalen der Hauptstadt sowie den normalen gutbürgerlichen Lokalen gibt es eine für Mitteleuropa außergewöhnlich hohe Dichte an portugiesischen Restaurants. Während Lokale anderer Einwanderergruppen wie der Italiener oder Iraner den ersten beiden Kategorien zuzuordnen sind, als ihre Küche den Geschmack der großstädtischen Klientel der Beamten, Bankangestellten und Angestellten anderer Dienstleistungsbranchen entspricht, bleiben die Portugiesen in ihren Lokalen weitestgehend unter sich.

Zu den beliebtesten portugiesischen Lokalen der Hauptstadt zählen drei rund um die Kreuzung der rue du Dernier Sol/ Route de Thionville in Bonneweg: Neben dem familiären New Espace Marathon und dem edlen Lisboa II (http://restlisboa.lu/) vor allem das etwas versteckt liegende Boston. Ich kannte es bislang nur von der täglichen Busfahrt von Saarbrücken nach Luxemburg, wo es unterhalb der Auffahrt zur Bahnhofsbrücke liegt und schon immer meine Neugierde weckte. Ich war jetzt seit Juli vier Mal da und kann es nur empfehlen. Während es äußerlich an einen Western Saloon denken lässt, taucht man innen in eine völlig andere Welt ein.

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

dsc_0263_800

Das Restaurant hat einen Zugang über eine kleine Treppe von der Route de Thionville, gegenüber der Fixerstube Abrigado, und einen Haupteingang zum Parkplatz von der Rue du Dernier Sol, in der sich neben dem Bonneweger Hallenbad drei Einrichtungen für Obdachlose befinden. Ein Standort gewissermaßen im toten Winkel der Stadt. Man muss hier schon konkret hinwollen, zufällig kommt man hier kaum vorbei. Und wenn, dann betritt man einen Hof mit zwei roten Gebäuden, die sich gegenüber liegen und Schilder „Restaurant Boston“ aufweisen, aber nur das Haus rechterhand lädt einen wirklich auf die Terrasse ein.

dsc_0253_540

dsc_0256_1_800

dsc_0256_540

dsc_0261_800

dsc_0254_1_540

dsc_0255_540

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

Das Restaurant bietet eine breite Speisekarte, die all die Vielfalt der portugiesischen Küche anbietet, allerdings zu Preisen von über 20 Euro. Mittags gibt es allerdings zwei bis drei Tagesgerichte zum sehr günstigen Preis von 9,50 bzw. 10,50 Euro: Fast immer ein Fischgericht (Menu Peixe) und dazu ein Fleischgericht mit Hühnchen und/ oder Schweinefleisch. Die beiden ersten Male habe ich draußen in einem roten Ambiente aus Plastikstühlen und -tischen gegessen, jetzt im Winter zwei Mal drinnen. Öffnet man die Tür zum Innenbereich, wird man von einer ganz anderen Stimmung überrascht. Alles ist blau-weiß, gar nicht mehr im Western-Style, sondern Kommt man mittags ab 12 Uhr, betritt man einen weiten Saal mit über 40 Tischen, die fast alle voll besetzt sind – überwiegend von Portugiesen. Hektisch laufen Kellnerinnen und Kellner herum, um Bestellungen aufzunehmen. Schon gegen 13.30 leert sich das Lokal jedoch schnell (aus der Zeit stammen meine Fotos).

untitled-2_800

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

Der Preis für den Espresso danach ist mit 1,50 Euro auch sehr fair. Ich nehme ihn immer draußen zur Zigarette.

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

Auf dem Platz hier, der jetzt zugeparkt ist, finden im Sommer auch Konzerte statt, so am 4. Juli mit AlexandreFaria und Miguel Santos, später auch ein gewisser Lorenzo, der mir ebenso wenig sagt wie Valter Gonzalves, der zu Silvester eingeladen wurde. Auch die Wahlen zur Miss Lenzburg (komisch: Luxemburg heißt doch auf Portugiesisch Lussemburgo?) fanden hier statt. Das Lokal ist also auch ein echter Treffpunkt der hiesigen Community. Ich muss noch ein paar Mal kommen. Auch um zu fragen, was das für ein Vorgängerlokal war, das vielleicht in den 1970er-Jahren übernommen und umgestaltet worden ist.

Adresse: 82, rue du Dernier Sol, L-2543 Luxembourg, Tel.: 48 99 03, Facebook-Seite
https://www.facebook.com/pages/Restaurant-Boston/121148804632839

Café Restaurant Boston_Luxemburg © Ekkehart Schmidt

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. New Espace Marathon_Luxemburg | akihart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: