Skip to content

Restaurant Ganj Ali Khan_Kerman

November 8, 2016

Hier im Keller streben alle innenarchitektonischen Elemente nach oben zum Licht. Aber es hilft nichts: Dem Gast, der im Eingangsbereich einer kleinen modernen Passage, etwa aus den 1970er-Jahren neben dem Westausgang des großen historischen Basars von Kerman (auf dem Foto linkerhand) neugierig den Schildern nach unten folgt, bietet sich ein tristes Bild: Die Deko des Kellerlokals ist durchgängig aus Plastik, ob die zentral hoch zum Lichteinlass strebende Bananenpflanze, der blaue Springbrunnen, die Salz-, Pfeffer- und Sumak- Streuer auf den Tischen oder die Orangenbäumchen und ein japanisch wirkender anderer herbstlich orangefarbener Baum, dessen Funktion ist, von oben guckenden potenziellen Gästen Wärme anzuzeigen. Mal ganz abgesehen von dem über die Dugh-Flasche gestülpten Becher (beide aus Plastik). Dazu eine ausgestopfte Gans oder Ente, die ich zunächst – das hätte irgendwie gepasst – als Adler wahrgenommen habe. Sie reckt sich über zwei Aquarien, die wohl schon lange leer sind. Zentral postiert in diesem T-förmigen Raum hat man einen folkloristisch gekleideten Mann an einer überdimensioniert großen Wasserpfeife, die wohl aus Gips ist und ebenfalls nach oben strebt.

Restaurant Ganj Ali Khan_Kerman © Ekkehart Schmidt

Restaurant Ganj Ali Khan_Kerman © Ekkehart Schmidt

Restaurant Ganj Ali Khan_Kerman © Ekkehart Schmidt

Restaurant Ganj Ali Khan_Kerman © Ekkehart Schmidt

Restaurant Ganj Ali Khan_Kerman © Ekkehart Schmidt

Restaurant Ganj Ali Khan_Kerman © Ekkehart Schmidt

Das alles in einem Lokal, das sich den hier großartigst möglichen, an die glorreiche Vergangenheit des Ortes anspielenden Namen gegeben hat: Ganj Ali Khan war der Herrscher, der im frühen 17. Jahrhundert mit seinen Baumaßnahmen aus einem kleinstädtischen Marktort eine bedeutende Stadt mit vielen architektonischen Highlights gemacht hat. Aber OK. Interessanterweise gibt es ja kein Copyright bezüglich der Nutzung von Namen für Lokale. Oder? Letztlich zählt in dieser Lage ja auch schlicht: Gab es ein wenig Auswahl? Kam das Essen schnell und war es gut und preiswert?

Viermal ja, empfand ich am 21. August, nach 14 Uhr als einziger Gast. Die Karte bot klassische persische Küche: Kebabs und Schmorgerichte wie Khoresch Bademdjun, Ghorme Zabzi oder Dizi zu Preisen zwischen 2 und 5 Euro. Mangels einer englischsprachigen Karte muss man freilich schon wissen, was man essen mag. Ich wählte Fissandjun, dessen nussige Soße frisch mit Kräutern und Rohkost dekoriert zum Reis mit Safran kam. Oder war es eine andere, ähnlich braune Bohnensoße?

Aber in einer so lieblos-kalten Umgebung schmeckte es nicht wirklich, wie es hätte sein können, wenn die Atmosphäre hier mit etwas mehr Liebe und Engagement gestaltet worden wäre. Vielleicht wirkt es hier abends – bei anderer Beleuchtung – wärmer. Aber das ist natürlich nur mein subjektiver Eindruck, der ich unter anderem vom Tchaikhane Sonnati im alten Vakil-Hamam im Zentrum des Basars von Lokalen verwöhnt bin, die sich ebenfalls die Typenbezeichnung „Sonnati“ (für „traditionell“) gegeben haben, dessen Einrichtung aber deutlich ansprechender, weil authentischer ist. Egal: Die Bedienung war hier deutlich schneller und freundlicher, als in manchem Lokal in historischer Bausubstanz.

Restaurant Ganj Ali Khan_Kerman © Ekkehart Schmidt

Restaurant Ganj Ali Khan_Kerman © Ekkehart Schmidt

Restaurant Ganj Ali Khan_Kerman © Ekkehart Schmidt

Deutlich angenehmer und authentischer ist hier am Meidan-e Tohid sicherlich das Restaurant Rahimi. Dafür muss der müde Basarbesucher allerdings noch die Geduld und Kraft aufbringen, den weiten Platz zu queren, oder rund um das Geviert aus Arkaden zu laufen, in dem es auch den einen oder anderen Schnellimbiss und Teehäuser wie das Bahar oder das Djameh Djam gibt.

Adresse: Meidan-e Tohid, Tel. 0341 222 7716; GPS-Koordinaten: 30.289826, 57.076376

Restaurant Ganj Ali Khan_Kerman © Ekkehart Schmidt

From → Iran

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Restaurant Rahimi_Kerman | akihart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: