Skip to content

Golestan Café_Teheran

Oktober 31, 2016

Ein Cafe an einem solch paradiesischen Ort müsste doch ein Traum sein. Ein ummauerter Garten einer Palastanlage, Wasserbassins und viel Grün mitten in einer ansonsten grau gewordenen Stadt. Aber es handelt sich beim Golestan Palast eben nicht um eine der wirklich liebevoll gepflegten einmalig schönen Anlagen, wie sie in Kashan, Schiraz, Isfahan, Mahan oder Yezd zu finden sind, sondern um einen hochpolitischen Ort: Hier residierte der Schah von Persien bis zur islamischen Revolution 1978/79. Der Rosengarten, wie Golestan zu übersetzen ist, wurde als verhasstes Symbol der Dekadenz betrachtet und war für Besucher bis 1998 nicht zugänglich. Der Ende des 18./ anfangs des 19. Jahrhunderts errichtete einstige Regierungspalast der Kadscharen gehört zum Areal der einstigen Zitadelle der Stadt (Arg). Unter den Pahlaviden wurde der Palast mit dem berühmten Pfauenthron für Empfänge genutzt. Hier ließen sich 1925 Reza Schah und 1967 sein Sohn Mohamed Reza Schah krönen. Schon bevor die Anlage 2013 in die UNESCO-Liste der Weltkulturerbestätten aufgenommen wurde, kam es zu einer veränderten Einschätzung des Palastes: Es wurde 2012 mit viel Aufwand saniert und später entstand ein Besuchercafé unter der Almas Hall, einem von einem guten Dutzend Palästen, die den Garten umgeben.

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Bei meinem letzten Besuch im August 2012 existierte es noch nicht: Jetzt wurden wir in der weitläufigen Anlage mit einem halben Dutzend Palästen von einem neuen Café überrascht. Das Golestan Café liegt gegenüber des Hauptpalastes (auf dem Plan südlich des kleinen Wasserbassins, im Keller der Almas Hall).

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Man kann sehr schön draußen sitzen oder die Treppe hinab in einen historischen Raum gehen, der zu einem Restaurant-Café umgestaltet wurde.

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Wir haben hier am 26. September einige schöne Stunden verbracht. Das Eis und der Espresso waren sehr gut, vielleicht etwas zu langsam-aufwändig zubereitet, aber man sitzt hier ja nicht, um Hektik zu haben, sondern um sich auszuruhen. Im Zeitplan der beiden mitteleuropäischen Touristengruppen, die zeitgleich durch die Anlage liefen, war so etwas nicht vorgesehen. Neben uns saßen hier vor allem iranische Frauen, im Gespräch versunken und Schokoteile genießend.

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

Der Genuss in exklusiver Atmosphäre hat seinen Preis. Man muss schon westlicher Tourist sein oder zur Oberschicht gehören, um sich die mitteleuropäischen Preise leisten zu können. Als solcher Gast ist man aber auch kritischer: Es bleibt das Gefühl, dass man die Parkanlage und das Lokal noch anders, wirklich paradiesischer, gestalten könnte. Romantischer und auch sonst in den Details liebevoller. Unter anderem findet sich im gesamten „Rosengarten“ – sieht man einmal von einigen Fayencen ab – keine einzige Rose. Aber das ist an einem solchen historischen Ort auch 37 Jahre nach der Revlution wohl noch zu viel verlangt.

Adresse: Golestan Café | کافه گلستان  , Khordad St. 15 (im Golestan Palast), Teheran

Offizielle Internetseite des Palastes: http://www.golestanpalace.ir/

Golestan Café_Teheran © Ekkehart Schmidt

From → Cafés, Iran

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: