Skip to content

Kanal Bar Chez Olga_Esch/Alzette

Oktober 29, 2016

Als ich letzte Woche das zweite Mal innerhalb von fünf Jahren an dieser Café-Bar vorbei kam, die sich zwar in einem stattlich bürgerlich wirkenden, aber sonst eher konventionellen Backsteingebäude an der Ecke Rue du Canal/ Rue des Charbons befindet, auf mich wegen irgendeiner durch den Namen ausgelösten Assoziation aber interessant und anziehend wirkte, bin ich einfach mal hinein, um zu gucken. Mal schauen, was das ist: Eine Bar, deren Name nicht nur althergebracht – oder besser gesagt traditionsreich – wirkt, offenbar jetzt in russischer Hand ist und als einziges Lokal direkt neben einem der beiden wichtigsten Zeitungsverlagshäuser des Landes liegt. Ob hier die Redakteure von Tageblatt, Le quotidien und Le Jeudi nach getaner Arbeit einen Absacker trinken? Oder zumindest in der Mittagspause einen Espresso?

dsc_0082_800

dsc_0083_540

dsc_0084_540

dsc_0085_800

Der Namenszug am Fenster wirkt erstmal als psychedelische Vintage-Reminiszenz an die 70er-Jahre vielversprechend. Als ich die Tür öffnete, lag die Antwort trotz eines in seiner Dominanz wahrhaft imposanten und großstädtisch-coolen Murals klar auf der Hand: Nein. Oder jedenfalls nur als Randfiguren einer ganz anderen Szenerie.

dsc_0068_540

dsc_0067_800

dsc_0070_540

dsc_0069_800

Der gegenüberliegende Raumabschnitt ist eher konventionell: Mit Kühlschrank, Spielautomaten, aber auch einer hochkant gestellten Europalette, die man in Esch sonst nur bei CELL oder im Mesa, also bei den beiden wirkungsvollen Institutionen der Transitionbewegung findet. Die subkulturelle visuelle message des im Spansägendesign gehaltenen Schriftzugs hinter der Bar vermochte ich nicht zu entschlüsseln, zumal die Thekerin und die drei männlichen Gäste nicht so wirkten, als hätten sie für so etwas Sensoren. Ich glaubte, russische Unterhaltungen zu hören, merkte aber später, dass Olga auch ein portugiesischer Name ist (was hier, in der Stahlhauptstadt des Landes und daher einer der wichtigsten Zuwanderungsorte für Portugiesen, ja auch viel nahe liegender ist).

dsc_0071_a_540

dsc_0072_540

dsc_0074_540

dsc_0078_800

Rechts der Theke öffnet sich ein weiter Nebenraum, in dem abends sicherlich eine ganz andere Stimmung herrscht, jedenfalls den beiden Facebook-Seiten der Bar nach zu urteilen.

dsc_0075_540

dsc_0080_540

dsc_0079_a2_800

dsc_0079_540

Aber ich war wahrscheinlich – gegen 14 Uhr – einfach um die falsche Zeit hier. Abends ist die Bar – zumindest an Wochenenden – offenbar ein cooler Treffpunkt der portugiesischen 20- bis 30jährigen, mit vielen Animationen, Life-Musik und Disko mit DJs. Es scheint im Februar/ März 2015 einen Umbruch gegeben zu haben. Seit damals wird jedenfalls die alte Facebook-Seite nicht mehr bestückt, dafür entstand eine neue. Aus beiden habe ich fünf Schnappschüsse ausgewählt, die am ehesten einen Eindruck vom Nachtleben des Lokals geben:

facebook0_a_800

facebook1_a_800

facebook2_a_800

facebook3_a_800

facebook4_a_800

Ich werde hier wohl kaum einmal abends sein. Hab hier zwar jetzt alle zwei Wochen beruflich zu tun, aber nur mittags.

Adresse: 1, rue des Charbons, 4053 Esch-sur-Alzette, Tel. +352 691 136 662

Kanal Bar Chez Olga_Esch/Alzette © Ekkehart Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: