Skip to content

Konditorei Café Gruber_Saarbrücken

Oktober 28, 2016

Letzten Sonntag war ich in der ungewöhnlichen Situation, in Alt-Saarbrücken ein Frühstückslokal suchen zu müssen. Statt zum edlen und teuren Büffet im Café am Schloss zu radeln, erinnerte ich mich an das Café Gruber, das mir in der Vorstadtstraße, inmitten eines soziologisch eher schwierigen Stadtteils, deutlich mehr Authentizität versprach. Ich wurde nicht enttäuscht. Ein etwaiges überregionales Renomée des Hauses ist sicherlich durch den breiten Schatten des Café Lolo beeinflusst, aber im Viertel selber hat es sich wohl einen guten Ruf als klassisches Konditoreicafé bewahrt. Ein „anständiges Omacafé“ könnte man auch sagen. Oder „Hort der gutdeutschen Konventionen“ in Sachen Kaffee und Kuchen. Für die Beschriftung verblichener Aufkleber am Parkverbotsschild an der Ecke können die Inhaber nichts. Aber diese ist ein Hinweis auf gesellschaftliche Risse in einem längst auch von der Zuwanderung ärmerer Migranten geprägten Stadtteils.

dsc_0224_a_800

dsc_0227_800

dsc_0229_540

Der Verkaufsraum bietet ein Dutzend verschiedener Kuchen sowie überregionale Tagsezeitungen. Linkerhand geht es in einen sehr grossen Gastraum, der nicht vollständig bestuhlt ist, bzw. durch grössere Flächen weisser Kacheln seltsam leer wirkt. Wahrscheinlich hat er in Bezug auf Publikumszuspruch schon einmal bessere Zeiten gesehen. Es mutet in heutigen Zeiten ferner auch etwas merkwürdig an, dass die Sicht aus dem Gastraum heraus völlig durch Gardinen verdeckt wird, als wolle man sich von der Umgebung isolieren bzw. diese nicht sehen. Die Atmosphäre ist dadurch etwas trist. Mir gefielen aber die alten Flechtstühle und -tische sowie die Herzlichkeit von Stefanie Gruber, die einem ganz unverkrampft und ehrlich das Gefühl vermittelt, willkommen zu sein. Gut 6 Euro für ein Frühstück mit einem Hefeteilchen, zwei Spitzweck, zwei Döschen Marmelade und einem Kännchen Kaffees (wenn auch recht dünn) fand ich auch fair, wenn auch nicht ausgesprochen billig.

dsc_0211_540

Konditorei Café Gruber_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

dsc_0212_a_800

Konditorei Café Gruber_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

dsc_0221_800

dsc_0214_800

Konditorei Café Gruber_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Konditorei Café Gruber_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Konditorei Café Gruber_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Konditorei Café Gruber_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Konditorei Café Gruber_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Die Theke stammt aus den späten 1950er-Jahren, sagt mir Frau Gruber, die gemeinsam mit ihrem Mann das Lokal führt. Er steht eher in der Backstube und hinter der Verkaufstheke, die ich leider nicht fotografiert habe. Seit wann das Lokal existiert, wurde mir nicht ganz klar. Die Theke stamme noch vom Vorgängercafé „Detzler“ (oder so ähnlich), sagte sie. Zum „Detzler“ habe ich sonst nichts herausfinden konnte. Das Gebäude stammt jedenfalls aus den frühen Nachkriegsjahren.

Konditorei Café Gruber_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Konditorei Café Gruber_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Adresse: Deutschherrnstr. 52, 66117 Saarbrücken, Tel.: 0681-52288

Konditorei Café Gruber_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

From → Cafés, SaarLorLux

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Starbucks widerstehend: Kaffeehaus-Originale | akihart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: