Skip to content

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main

September 4, 2016

Manchmal muss man an einem von täglich hunderttausend Menschen besuchten Ort wie dem Frankfurter Hauptbahnhof einfach nur einen kleinen Schlenker weg von den Passantenströmen machen, um in deren toten Winkel eine andere Welt zu entdecken und überraschend Neues kennen zu lernen: Also am Südausgang nicht links, sondern rechts in die Mannheimer Straße zum Fernbusbahnhof gehen, an dem nicht nur Flixbusse, sondern um’s Eck in der Karlsruher Straße auch polnische und rumänische Busse warten. Mich haben hier seit vielen Jahren die osteuropäischen Reiseagenturen, Elektro- und Reisebedarfsläden sowie die persisch geführten Restaurants und Hotels wie das „Paris“ oder die Pension Alpha fasziniert, vor allem aber das Mitte der 1990er-Jahre entstandene „Sarajevo Café“. Anfang August wollte ich es wieder finden, aber es ist aus dem kleinen, engen Lokal 100 m weiter in größere, jedenfalls länglichere und ein bisschen edlere Räume umgezogen und war urlaubsbedingt geschlossen. The times they are a changing und mit ihnen die Flüchtlingsgruppen: Wenngleich hier keine Busse nach Asmara abfahren, habe ich jetzt etwa am Standort des bosnischen Lokals ein eritreisches Café entdeckt. Warum auch immer sich der Inhaber Abraham Temesgen diesen gewählt hat. Vielleicht hat er schlicht das von Yohannes Bereket – dem Namen nach ebenfalls ein Eritreer oder Äthiopier – geführte Internetcafe übernommen. Die Gäste sind jedenfalls ortsspezifisch und zeitabhängig durchmischt: Eritreer und andere Afrikaner, aber auch auf ihren Bus wartende Bulgaren, Polen und Rumänen.

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

Dieses dem Hauptbahnhof am nächsten gelegene Café zieht – offenbar sehr häufig, wie ich bei meinen zwei Besuchen innerhalb einer Woche festgestellt habe – auch Reisende an, die einfach nur eine Toilette suchen. Die anderen kommen wegen des göttlich guten Kaffees, um sich zu unterhalten oder zur Ruhe zu kommen. Das Interieur ist ihnen nicht wichtig: es ist sehr pragmatisch und einfach, wohl aber mit Stühlen, wie ich sie aus Äthiopien kenne, die etwas unstabil sind. Und auch den – für 1,50 EUR sehr preiswerten – Espresso bekommt man in einem typischen To-go-Pappbecher.

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

Im hintersten Eck neben dem WC findet sich ein Spielautomat. Im Fernseher laufen Videos mit eritreischer und/ oder äthiopischer Musik. An der Theke bekommt man neben Bier auch härtere Alkoholika. Das Lokal wird also später am Abend auch andere Gäste haben. Ich frage mich, wie diese rückwärtige Ecke des Bahnhofs die derzeitige Umwandlung überleben wird, bei der neben einem neuen japanischen Billighotel auch ein Riesenparkhaus entsteht (siehe dazu einen Text der Frankfurter Rundschau). Ich fürchte, dass mit der damit verbundenen Aufwertung des Platzes in Kürze ein Mikrokosmos verdrängt wird, der selbst im Frankfurter Bahnhofsviertel ziemlich einmalig ist.

Aber à propos eritreisches Lokal: Unweit des Nordausgangs gibt es mit der „Bar Mereb“ noch ein grösseres, dass ganz und ausschliesslich ein Rückzugsort eritreischer Flüchtlinge ist.

Adresse: Karlsruher Str. 14, 60329 Frankfurt

Bistro & Café Teme_Frankfurt/ Main © Ekkehart Schmidt

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Bar Mereb_Frankfurt/ Main | akihart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: