Skip to content

Le marché de Forbach

Oktober 28, 2015

Es ist heute wohl vor allem ein Markt für Leute mit geringem Einkommen, die hier preiswerte Bekleidung sowie Obst und Gemüse finden. So jedenfalls mein Eindruck gestern. Das war nicht immer so: Der Marché de Forbach hat eine uralte Tradition, die mindestens 105 Jahre zurück reicht, wahrscheinlich gute 150 Jahre, aber das Vordringen der Discounter wie Carrefour, Simply oder Aldi und Lidl auch hier im Osten Lothringens hat wohl seit einigen Jahren vieles verändert. Spezialitätenhändler habe ich nur noch zwei gesehen: einen Metzger und eine türkische Lahmacun-Bäckerin. Und einen Bäcker. Der einzige Händler, bei dem sich wirklich die Kunden drängen, ist ein arabischer Obst- und Gemüsehändler mit riesigem Angebot und unschlagbar günstigen Preisen. Ansonsten dominieren Bekleidungs-, Stoff- und Schmuckhändler des Preissektors 1 bis 10 Euro, die dennoch wohl kaum Umsatz machen sowie Hähnchen- und Merguezgrills. Der Markt zieht wohl vor allem noch die vielen tausend Einwanderer dieser ehemaligen Bergbau- und Industrieregion an.

DSC_0109

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Der Markt erstreckt sich über zwei, eigentlich drei, miteinander verbundene Plätze. Von der Umgehungsstraße am Bahnhof kommend, gelangt man erst nach vielen Bekleidungshändlern zum eigentlichen Marktplatz an der rue National, wo leider auch kein besonders interessanter Händler mehr folgt, ich aber ein Einkehren im „Café du Marché“ nur empfehlen kann.

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

Der Markt findet seit Jahr und Tag dienstags und freitags von 7 bis 13 Uhr auf der Place Aristide Briand statt. Andere Märkte in der Region finden in Stiring-Wendel, Behren-les-Forbach, Fareberviller und Petite Rosselle statt (Daten hier). Ich nehme an, dass dort größtenteils die gleichen Händler anwesend sind.

Le marché de Forbach © Ekkehart Schmidt

From → Märkte, SaarLorLux

3 Kommentare
  1. Vielen Dank für den schönen Überblick. Die Gegend scheint nicht so reich zu sein.

    • Nein, ist sie nicht, jedenfalls nicht die Umgebung. Aber die Stadt selber hat nicht mehr so große Probleme wie vor ein paar Jahren im Strukturwandel…

Trackbacks & Pingbacks

  1. Café du Marché_Forbach | akihart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: