Zum Inhalt springen

Al Musher Café_Kairo

Oktober 10, 2015

Zur Zeit des Baus einer Neustadt nach Pariser Vorbild westlich der Altstadt von Kairo ab 1869 erfolgten einige Umstrukturierungsmaßnahmen: Neue Straßenzüge und Plätze koppelten die Altstadt an die Neustadt an. Unter anderem wurde die Sharia Muhammad Ali als Straßendurchbruch von der Zitadelle als Sitz der Macht aus zum neuen Stadtzentrum am Ataba-Platz auf einer Länge von 2 km quer durch uralte, labyrinthische Bausubstanz gezogen. Beidseits der breiten Straße wurden neustädtische Gebäude mit Arkadengängen errichtet, so genannte Bawakis, hinter denen man unmittelbar in eine völlig andere Welt mit staubigen Sackgassen eintrat. Die Durchbrüche dieser und dreier anderer Straßen ermöglichten es, dass sich aus einem Dualismus von altstädtischem Orient und neustädtischer moderner Stadt eine Bi-Polarität entwickeln konnte, wie es Abu Lughod 1971 ausdrückte.

Geht man heute westlich des Fleischmarktes am Ataba die Straße hinunter, fallen einem rechterhand noch viele Musikinstrumenten-Geschäfte auf, die daran erinnern, dass die Sharia Muhammad Ali nach der vorletzten Jahrhundertwende von Nachtclubs und anderen Lokalen, in denen musiziert und gesungen wurde sowie den entsprechenden Geschäften geprägt wurde. Erstere sind längst verschwunden, aber die Branche der Läden, die Trommeln, Gitarren und Oud verkaufen, existiert noch an diesem Standort. An einem kleinen Platz kurz vor der ersten Querstraße, mit einem Kiosk, der Instrumente anbietet, findet sich das sehr volkstümliche Al Musher Café.

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

Ich habe hier schon fast ein Dutzend Mal einen Tee getrunken, erstmals 1988, danach allein bei drei Gelegenheiten während Exkursionen mit Geographie- und Geschichtsstudenten der Ruhr-Universität Bochum zwischen 2007 und 2013. Im Februar 2013 sah das Caféschild noch anders aus, vor allem hieß es in anderer englischer Transkription des Namens noch „Al Mosheer Café“ und wies keinerlei Foto von Staatschefs auf:

DSC_0546_A_800

Beim letzten Besuch Anfang Oktober 2015 waren so etwas wie Sanierungsarbeiten im Gange, die über ein neues Schild deutlich hinausgingen.

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

Die nunmehr applizierten Fotos unterhalb des Namenszuges zeigen ehemalige Präsidenten wie Nasser und Sadat sowie den derzeitigen Machthaber Al-Sisi, jedoch nicht Mubarak. Dazu Stars der Musikszene, allen voran oben in groß die ewige Sängerin Oum Koulthoum, die wohl hier in der Straße auch aufgetreten sein wird. All das ist längst Vergangenheit. Von den Prachtbauten mit Ladengalerien, in denen sich einst das Herz der ägyptischen Musikindustrie befand, sind nur wenige erhalten. Die verbliebenen Händler bedienen wohl fast nur noch Hochzeitsmusiker. Heute dominieren Möbelschreiner, die denjenigen überbordenden „Louis Faruk“-Sessel anbieten, der von altem Glamour träumen lässt. Der äußere Zustand des Cafés Al Musher kann als symptomatisch für den Niedergang dieser Straße gesehen werden. Nett empfangen und gut bedient wird man freilich nach wie vor.

Ende Januar 2018 habe ich hier nochmal für einen Tee vorbei geschaut und das Lokal insgesamt unverändert empfunden, abgesehen von der schon wieder veränderten Gestaltung der Schilder über dem Eingang.

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

Ich bin erstmal dran vorbei, um von hinten durch die Auslagen der Möbelschreiner hindurch zu schauen, auch weil ich mich etwas unsicher fühlte: Ich wollte halt endlich mal richtig rein und innen photographieren. Aber obwohl ein wenig die traute fehlte, klappte es ganz gut, das lokaltypische abzulichten.

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

Verwendete Quelle: Mostyn, Trevor: Egypt’s Belle Epoque. Cairo and the Age of the hedonists, London 1989, S. 61

Al Musher Café_Kairo © Ekkehart Schmidt

From → Cafés, Kairo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: