Skip to content

Die zwei Heiligen von 4560

September 8, 2015

Drei Jahre nach der Urban Art Show 2012 ist die 450 m lange Betonmauer und Graffitiwand „4560“ unter der Stadtautobahn an der Saar, gegenüber vom Staden, kaum wieder zu erkennen. Das liegt wohl daran, dass hier schon 2014, besonders aber diesen Sommer extrem viele Graffitikünstler (und solche, die es werden wollen) an dieser 2002 freigegebenen, mit ca. 1800 m2 größten legalen Graffitiwand Deutschlands großflächig gesprayt haben. Während diese Originale von 2012 jedoch bis hoch zur Autobahnbrüstung reichten, wird jetzt fast nur noch im unteren Bereich gesprüht. Bis zuletzt gab es immer noch drei bis vier „heilige“ Werke, die zu übersprayen sich niemand traute, weil deren künstlerische Besonderheit sie schützte. Gemäß des Ehrenkodexes,  dass nichts Gutes durch etwas Schlechteres ersetzt werden darf, schienen viele Werke aus 2012 sakrosankt. Aber jetzt sind nur noch zwei großformatige Bilder unversehrt verblieben: Das „Abendmahl“ von Leonardo da Weird (einer Crew mit Rookie, Dxtr, Nychos, Low Bros, Frau Isa, Look, Cone, Vidam und Herr von Bias). sowie das „Immergrün“ von Dome. Wohlgemerkt figürliche Arbeiten mit Witz, Charme und Poesie, an denen man sich erfreuen konnte.

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Zerstört wurden unter anderem das „Einhorn“ von Loomit (Mathias Köhler) links vom Abendmahl und der „Super Mario“ des Saarbrücker Sprayers „Dave“. Mir geht das stark gegen den Strich. Ausgelöst wurde mein Widerstand durch das „Entweihen“ der lustigen, wenn auch eher in kindlichem Stil umgesetzten Radfahrer durch die Fortsetzung einer Reihe von Schriftgraffitis links und rechts davon quer durch den unteren Teil des Bildes vor etwa zwei bis drei Wochen im Vergleich zum Zustand im April 2013…

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Ich bekomme das Gefühl, dass hier nur noch „Styles“ ausprobiert werden, also mit entfunktionalisierter, bis zur Unleserlichkeit entfremdeter Schrift gearbeitet wird, so dass Buchstabenformen zwar noch grafisch erkennbar, aber eigentlich nicht mehr lesbar sind. Eigentlich sehr interessant, gerade vor dem Hintergrund des internationalen Erfolgs des Saarbrücker Graffitikünstlers „Reso“, aber hier jetzt einfach zu dominant werdend. Exemplarisch habe ich das an der Wand neben einem Tunnel unter der Autobahn durch zum Ruderclub Saar fotografisch demonstriert, wo in den letzten Wochen eine Art „battle“ zwischen dem Saarbrücker Künstler Karli und diesen Styles-Artisten stattfand.

Politische Botschaften gibt es hier sowieso nicht mehr. Die einzige Ausnahme war zuletzt das Piece „Kobane“ eines kurdischen Künstlers, der in der letzten Augustwoche in stundenlanger Arbeit an diese so symbolträchtig belagerte und schließlich vom IS befreite Stadt im Norden Syriens erinnerte. Die Arbeit überlebte keine Woche.

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Die Wand scheint zur reinen Übungsfläche für Buchstabenfetischisten degeneriert zu sein. So empfinde ich jedenfalls mit etwas Bitternis über manch lieb gewonnenes figürliches Werk. Aber man könnte es natürlich auch so sehen, dass man sich endlich vom Alten befreit und Platz für Neues geschaffen hat. Nach dem Motto „Schluss mit der Pietät: Jetzt wird übersprayt“.

Nachtrag: „Immergrün“ wurde im Juli 2016 übersprüht. Mehr dazu hier.

Verwendete Quellen: Henss, Ronald: Graffiti in Saarbrücken. 4560 Urban Art Meeting; red./dos: „Eine Einladung an den Betrachter“, Wochenspiegel, 26.08.2015; Klahm, Günther: Saarbrücken. Stadtwanderführer, Wartberg Verlag, Gudensberg-Gleichen 2014, S. 101; Kulturamt der LHS Saarbrücken (Hg.): 4560. Urban Art Show, 2012, Ausstellungskatalog, Saarbrücken 2012

Die zwei Heiligen von 4560 © Ekkehart Schmidt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: