Zum Inhalt springen

Pizza Etna_Saarbrücken

Juli 9, 2015

Cola, Karlsberg und Marlboro – die auf Sonnenschirm oder Aschenbechern platzierten Marken kann man heute nicht gerade als cool oder italienisch-stilvoll bezeichnen. Das „Etna“ ist tatsächlich unprätentiöser als die meisten Pizzerien n Saarbrücken, dafür in ihrer Schlichtheit angenehm authentisch. Vielleicht ist der kleine Familienbetrieb ein typisches Exemplar eines Restaurants in ungünstiger Lage (obwohl dies eine der beiden einzigen Altstadtgassen Alt-Saarbrückens ist und hier manche Touristen vom Schloss zur Ludwigskirche laufen), das durch ein verändertes Konsumverhalten gezwungen wurde, zum Pizza-Service zu werden. Die Schlossstraße ist eben Fußgängerzone und von der Straße aus nimmt man das Lokal nicht wahr. Wenngleich im Inneren quasi keine Sitzmöglichkeit mehr besteht, kann man auf der Terrasse allerdings nach wie vor recht nett eine Pizza oder ein Eis essen und den Boulespielern auf dem Nanteser Platz zuschauen. Die aus Palermo am Ätna stammenden Inhaber haben das Lokal vor drei Jahren von einer anderen italienischen Familie übernommen, die aus Neapel stammte und ihr Lokal entsprechend „Vesuvio“ genannt hatte (ein Name, der in Deutschland scheinbar ähnlich appetitanregend ist, wie „Roma“ oder „Napoli“). Sie haben zwar keinen, an einen Vulkan erinnernden Steinofen, aber das müsse für eine gute Qualität auch nicht sein, wurde uns erklärt. Giuseppe Valenti, genannt „Pino“ und seine Frau betonen auch, dass bei ihnen alles selbstgemacht wird, es komme nichts aus der Dose auf eine Pizza. Bestätigen kann ich das in Bezug auf Basilikum und andere Kräuter: Im Hof hinter dem Lokal hat die Frau des Hauses in einem Hochbeet einen großen Kräutergarten angelegt. Pesto zum Beispiel stelle sie aus vor Ort gezogenem Basilikum selber her, erzählte sie bei unserem Besuch vor zwei Wochen.

Pizza Etna_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Pizza Etna_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Pizza Etna_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Pizza Etna_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Pizza Etna_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Ich komme hier jeden zweiten Samstag mit meinem zweijährigen Sohn vorbei, nachdem wir am Markt an der Ludwigskirche einkaufen waren. Ihn interessiert der Brunnen und der Spielplatz. Seit neuestem auch das Eis: Nachdem ich ihm eine Waffel gekauft hatte, verlangte er kurz drauf nach einem zweiten und marschierte trotz meines schwach geäußerten „Nein“einfach los, tippelte die Straße runter, betrat alleine das Lokal und sagte Pino, dass er ein Eis wolle. Natürlich bekam er eins. Kostenlos. Ich habe mich dann photographisch mit der hellblauen Plastikdecke beschäftigt.

Pizza Etna_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Pizza Etna_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Pizza Etna_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Pizza Etna_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

Pino hatte in den 1990er-Jahren schon einmal eine Pizzeria in Saarbrücken, ging dann aber für 15 Jahre nach Portoferraio auf die Insel Elba, wo er eine Pizzeria übernahm. Als seine Tochter davon sprach, in Saarbrücken eine Pizzeria aufmachen zu wollen, kehrte er zurück, um ein wenig zu helfen.

Adresse: Schloßstr. 50, 66117 Saarbrücken, Tel.:

Pizza Etna_Saarbrücken © Ekkehart Schmidt

4 Kommentare
  1. Diese Pizzeria werden wir demnächst mal ausprobieren! Danke für den Tipp!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Eiscafé Capri_Saarbrücken | akihart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: