Skip to content

Die Platanen der Place de Paris

April 29, 2015

Überall schießen die Säfte, ganz Europa wird nach einem langen Winter wieder grün. Ganz Europa? Nein, die Platanen der Avenue de la Liberté und der Place de Paris in Luxemburg verweigern sich noch dem Frühling. Ob sich die Erfahrung der Eisheiligen im genetischen Programm niedergeschlagen hat, doch lieber bis Ende Mai zu warten? Oder ob es etwas mit dem herbstlichen Radikalbeschnitt zu tun hat? Nur durch dieses spezielle Stutzen der oberen Äste bekommt sie die im Strassenbild gewünschte kugelige oder eher flache, aber vor allem edle Schirmform. Mir jedenfalls fiel im März plötzlich auf, dass die Äste vor allem im Kontrast zum grauen Himmel etwas so sehr Bizarres ausstrahlen, dass ich Lust bekam, sie zu fotografieren.

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Bis ins 16. Jahrhundert hinein gab es im Mitteleuropa kaum Platanen, dafür den botanisch verwandten Ahornbaum. Daher wurde die importierte „orientalische Platane“ im Gegensatz zum „Teutsch Ahorn“ damals „Fremdahorn“ genannt. Mittlerweile ist die Platane in Frankreich, auf den britischen Inseln und in Südschweden (aber kaum in Deutschland) so häufig, dass sie als eingebürgert gilt.

Seit einigen Jahren pflanzen Stadtverwaltungen diese Bäume deshalb gerne, weil sie gute Sauerstoffspender sind, das Holz nicht als übermäßig bruchgefährdet gilt und die Früchte beim Herabfallen – im Vergleich zu Kastanien – keine Gefahr für den Verkehr darstellen. außerdem erreichen die Bäume ein beträchtliches Alter. Die Platane gilt ferner als unempfindlich gegen das Großstadtklima: Der stramm nach oben strebende Baum ist resistent gegen Kohlenstaub, schwefelige Säuren, trockene Luft, Abgase und mechanische Beschädigungen (also Verkehrsunfälle). Außerdem gilt die Platane als streusalzfest. Diese Faktoren machen den Baum zum idealen Gehölz an Hauptstraßen und in Wohngebieten. Er ist mit seinem großflächigem, dichtem Laub auch als Schattenspender sehr beliebt. Abgesehen von diesen pragmatischen Erwägungen haben sie natürlich auch eine sehr südfranzösische Ausstrahlung. Um an den „Cours Mirabeau“ in Aix-en-Provence heran zu kommen, müssen hier in Luxemburg aber noch ein paar Jahre ins Land gehen. Bis dahin recken sie Platanen sehr bizarr vereinzelt, noch kein gemeinsames Dach bildend, ihre Äste in die Luft.

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Wenn ich hier, nahe meines Arbeitsplatzes, durch den späten Austrieb der Straßenbäume zwar nicht richtig den Frühling mitbekomme, so ist doch folgendes tröstlich: Wenn sich die Blätter auch erst recht spät, fast im Frühsommer bilden (die Blüte erfolgt erst im Mai/ Juni), so bleiben sie dafür häufig bis in den Winter hinein am Baum, fallen dann allerdings undramatisch ohne vorherige Verfärbung ab.

Verwendete Quellen:  Kremer, Bruno P.: Steinbachs großer Pflanzenführer, Ulmer Verlag, Stuttgart 2005, S. 542; Laudert, Doris: Mythos Baum. Was Bäume uns Menschen bedeuten, BLV-Verlagsgesellschaft, München/ Wien/ Zürich, 3. Aufl. 2000, S. 46

Die Platanen der Place de Paris © Ekkehart Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: