Skip to content

Iranerinnen in Jeans

November 7, 2013

Über Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu ergießt sich seit einem Monat eine Welle des Spotts aus dem Iran. Netanjahu hatte in einem Fernsehinterview gesagt, wenn die Iraner Freiheit hätten, würden sie Jeans tragen. Seither gibt es in sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #IranJeans zahlreiche Bilder von Iranerinnen und Iranern in Jeans, meist garniert mit bissigen Sprüchen. Jeanstragen ist im Iran nicht verboten. „Eigentlich wollte sich Netanjahu in der historischen Fernsehansprache an die Iraner wenden, es blieb aber vor allem der Spott übrig“, so euronews.

Spotten möchte ich nicht, wenngleich man sich über so wenig Wissen über die reale Lebenssituation im Iran wundern kann. Aber meinen Teil beitragen natürlich schon: Mit Fotos Jeans tragender Iranerinnen, die ich 2012 und 2013 in den Metropolen Teheran, Isfahan und Schiraz, in Kerman, sowie in der Provinz bei Firuz Abad oder Rayen sowie in der Wüste Lut aufgenommen habe.

DSC_0898_A_540

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Die bisherigen Fotos zeigten Frauen aus einem großstädtischen Kontext, für die – zumindest im Alter bis 30 Jahren – das Tragen einer Jeans unter einem Tschador oder auch einem bunten Mantel – oder generell farbig gewagten Accessoires (siehe Text Street Style: Die grellen Farben von Teheran) völlig normal ist. In der Provinz sieht das schon etwas anders aus. Da sind Jeans noch eher den kleineren Mädchen vorbehalten. Ein gewisser sozialer Druck zeigt seine Wirkung. Beim ersten folgenden Foto lässt sich schön studieren, wie die Bedeckung von Kopf und Po mit zunehmendem Alter strenger wird.

dsc_1409_a_800

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Aber selbst in so ungewöhnlichen Situationen wie bislang verbotenen öffentlichen oder halböffentlichen Konzerten, trägt frau auch in der Provinz natürlich eine Jeans. Warum auch nicht? Verboten ist das nicht. Es sollte freilich der Po mit einem Mantel oder Tuch bedeckt sein (was in Europa auch gerade in Mode kommt).

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

Was ich natürlich nicht in Abrede stellen möchte, ist, dass es den Iranerinnen  egal welcher sozialen Schicht – wie fast allen Frauen der Region – an Freiheit mangelt. Den Männern übrigens auch. Aber das bestehende Klischeebild über Frauen im Iran verkennt die Realität.

Mehr dazu auf SPIEGEL Online: Twitter-Spott aus Iran: Netanjahu blamiert sich mit Jeans-Kommentar. Ergänzend ein Text zu Frauen, die in ihrer Freizeit ihr Kopftuch ablegen: A great unveiling.

Fotos Iranerinnen in Jeans ©  Ekkehart Schmidt

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. Women of Iran | akihart
  2. Add me to your heart | akihart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: