Skip to content

Café Goldmund_Köln

November 3, 2013

Ob hier Ehrenfeld für akademisch geprägte Leute am gemütlichsten ist? Man ist in diesem etwas versteckten Winkel am Hochbahnhof jedenfalls umgeben von Literatur satt und interessanten Menschen, erstere stark reiselastig und von englischer Herkunft, letztere mehrheitlich weiblichen Geschlechts der Generation zwischen 30 und 60. Werktags ein Refugium zum Arbeiten und Lesen, scheint es an Wochenenden ein idealer Treffpunkt für Freunde zu sein. Jedenfalls ergab es sich nach meinem ersten Besuch vor drei Jahren, damals als ausgewanderter Kölner eingeladen von einer ansässigen Facebookfreundin, vorgestern zu Allerheiligen wieder in idealer Weise, im Café Goldmund verschiedenste Leute und Interessen unter einen Hut zu bringen und locker drei Stunden zu verbringen.

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Von außen betrachtet dominieren Bücherstapel derart, dass man glauben könnte, an einem Antiquariat vorbei zu laufen. Kaum eingetreten wird man jedoch von einer warmen Kaffee- und Kuchen-Atmosphäre umfangen.

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

DSC_0221_A_540

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Das Café bietet eine riesige Frühstücksauswahl inklusive Pfannkuchen, Quiche und Omelette, eine ernst zu nehmende Restaurant-Karte mit leicht indischem Touch, sowie – neben der erwähnten Reiseliteratur und englischen Büchern (zum Secondhand-Preis erwerbbar) – auch Bildbände und Kinderbücher zum Stöbern und Schmökern sowie eine offizielle Book-Crossing-Zone zum Büchertausch. Bevor diese versimmelt und verkonsalikt, wird regelmäßig aussortiert, erzählt Klaus, einer der beiden Chefs.

Spätestens Anfang November spielt sich alles drinnen ab, während im Sommer nicht nur die gusseisernen Sitzecken neben  strickbombenverzierten Pöllern, sondern auch ein eigener Biergarten  unterhalb der S-Bahn-Trasse zu ruhigem Klönen in einem an eine Oase erinnernden Setting einladen. Der Gerhard-Wilczek-Platz liegt am Rand dieses eher lauten und grellen Veedels zwischen Subbelrather und Venloer Straße am Ende der spitz nebeneinander auf den Platz mündenden Glas- und Stammstraße (wo sich auch das Café Sehnsucht findet).

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Der Name des 2003 eröffneten Lokals nimmt natürlich Bezug auf einen Roman von Hermann Hesse. Er sollte diesbezüglich etwas andeuten, ohne zu stark auf Literatur zu verweisen, erklärt mir Klaus. Literatur und eine Anspielung von Sinnlichkeit wohl. Es gibt hier regelmäßig Lesungen regionaler Autoren und Konzerte: zum Beispiel am 11. November mit dem Satiriker Sami Omar oder am 15. Dezember mit einer Band um Mascha Corman, die Lyrik in rhythmisch verpielte Klänge einbettet.

Bevor das Lokal zum Café wurde, fanden sich hier jahrzehntelang Kneipen, eine „Spielhölle“ und offenbar auch einmal ein Restaurant (der kleine Speisenaufzug stamme von 1962), erzählt Klaus. Der Nebenraum hinter dem WC-Gang mit Wickeltisch ist eine umgestaltete Garage, die man später dazu gemietet hat:

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Adresse: Glasstraße 2, 50823 Köln-Ehrenfeld, Tel.: 0221-5341584, goldmundkoeln@gmx.de, Homepage

Café Goldmund Köln © Ekkehart Schmidt

Mehr Kaffeehaus-Originale

From → Cafés

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Starbucks widerstehend: Kaffeehaus-Originale | akihart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: