Skip to content

Ephrem Solomon

September 24, 2013

In vielerlei Hinsicht unterscheidet sich die Kunst des 1983 geborenen Äthiopiers Ephrem Solomon vom vorherrschenden Stil des Landes. Wenngleich seine Werke zweidimenisional auf Leinen produziert wurden, werden sie von einem starken grafischen Element dominiert.

Seine Themen findet er in seiner Geburtsstadt Addis Ababa, den Menschen, Plätzen, dem Raum generell und der Natur. Verschiedenste Objekte wie Stühle und Flipflops integriert er in seine Bilder als Reflexion über soziale und politische Themen: ‘’My works portrait the distance between what the governed people needs and wants and what is the response to them from the governors, and I have tried to picture as precisely as possible the actual and innocent feeling of the governed,’’ erklärt er.

Ephrem Salomon

The unknown lady

Solomon nutzt eine begrenzte Farbskala für seinen eher minimalistischen Stil und kombiniert damit Traditionen von Holzschnitt und Collage. Und überrascht dennoch, zum Beispiel wenn seine Kaffeehausstühle umgedreht wie Buchstaben der äthiopischen Schrift Geez (ግዕዝ) wirken:

Ephraim Salomon

Up and down

Ein Künstler, den zu entdecken sich lohnt. Mehr Gemälde finden sich auf der Seite „Addisrumble“: Chairs, Slippers and Contemporary Ethiopia.

From → Äthiopien

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: