Skip to content

Strassensperren bemalen

März 9, 2012

Das Regierungsviertel im Süden von Kairo am Midan Tahrir ist immer noch mit massiven Strassensperren aus Betonkloetzen abgeriegelt. Aber sie wurden Ende Februar/ Anfang März 2012 alle von Künstlern bemalt. Diejenigen im Norden, die das Quartier südlich des Midan Falaky und der Markthalle von Bab el-Louk rund um Polizeipräsidium und Innenministerium vor Demonstranten schützen, sind mit eher schlichten Malereien bestückt worden (von Ost nach West entlang der Sh. Mohammed Mahmoud):

Sh. Noubar

Sh. Abdel Magid El-Ramly

Sh. Mansour

Sh. el-Falaky

An der Ecke der Sh. Qasr el-Aini und der Sh. Rihan stehen zwischen Parlament, dem unter Napoleon gegruendeten und im Herbst abgebrannten Institut d’Egypte (das offenbar saniert wird) und ehemaliger Amerikanischer Universitaet zwei solcher Sperren, keine 75m suedlich vom Midan Tahrir. Heute haben Ala und andere Kuenstler aus der „befreiten Strasse“ in aller Ruhe damit begonnen, beide anzumalen, waehrend auf dem Platz wieder demonstriert wurde:

Obige Fotos zeigen den Fortschritt der Arbeiten am 9. März, untere den Stand am 12. März:

Anfang Oktober 2015 bestand diese Wand aus Betonklötzen noch immer, war aber gelb überstrichen worden:

DSC_0659_800

Copyright Fotos: Ekkehart Schmidt

From → Kairo, Street Art

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: