Skip to content

Ghion Hotel in Bahir Dar

Januar 27, 2012

In Bahir Dar, dem Hauptort am Südrand des Tanasees im äthiopischen Hochland, aus dem der Nil entspringt, um wenige Kilometer südlich in (ehemals) grandiosen Fällen in eine gut 700 km lange Schlucht zu entschwinden, gibt es eigentlich nur ein Hotel zur Wahl, wenn man nicht zu sparsam sein muß: Das Ghion Hotel. Natürlich gibt es Häuser mit besseren Betten und zuverlässigerem warmem Duschwasser, aber was Originalität, Lage und Flair angeht, ist das Ghion erste Wahl. Wunderbar und  kolonialzeitlich (oder sollte man besser sagen: mit europäischem Geschmack?) gepflegt ist der Garten, mit einem Restaurant unter einem riesigen, alles beschattenden Baum, von dem aus man auf den See blickt. Dieser See ist hier – durch die Blumen und Bäume durch schauend – immer präsent, mit seinem Wasser eine tropische Fruchtbarkeit spendend.

Die Zimmer sind, wie es im Lonely Planet heißt „tired and worn as your favorite  pair of travel socks“, aber das stört in diesem Setting gar nicht. Hier kann man bestmöglich zur Ruhe kommen, mit einer der vom Hotel organisierten Touren die Inselklöster des Sees und die Nilfälle besuchen, am Seeufer entlang laufen, die Seele baumeln und sich erfrischen lassen. Ein perfekter Ausgangspunkt für Kurztrips.

Copyright der Fotos: Ekkehart Schmidt-Fink

From → Äthiopien, Hotels

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: