Zum Inhalt springen

Kosheri Abou Tarek_Kairo

Januar 24, 2012

Shit … Irgendwo liegt der Notizblock mit den Angaben zu diesem erstaunlichen Hochhaus. Aber vielleicht ist es gar nicht so schlecht, sich kurz zu fassen: Kosheri ist eine Schnellimbiss-Speise, die es nur in Kairo gibt: Ein Metall- oder Plastikteller mit einer Basis aus klein gehäkselten Makkaroni und Reis, dazu graue Linsen und oben drauf Kichererbsen, geröstete Zwiebeln und zwei Sorten Tomatensauce: eine würzige und eine wirklich scharfe. Guten Appetit, mehr braucht man nicht. Und das schmeckt? Ja, es kann göttlich sein und sättigt ungemein. Für etwa 60 cent die kleine Portion und 1 Euro die große. Ein typisches Arbeiteressen in einem der wichtigsten Autoreparaturviertel der Metropole.

Kosheriküchen gibt es über ganz Kairo verstreut, aber auch nicht soo häufig. Man sollte schon wissen, wo man sucht (hier zum Beispiel). Ein Haus hat sich aber etabliert als das Kosherihaus: Abou Tarek im Maarouf-Viertel, einem ehemaligen Dorf am Westrand der Kairoer Neustadt, nicht weit von der pulsierenden Sh. Talaat Harb an der Kreuzung der Sh. Maarouf und der Sh. Champollion gelegen. Abou Tarek hat wohl mal klein angefangen, dann hat er sein Restaurant aufgestockt, erst um eine Familienetage für Frauen und Kinder, dann um noch zwei Stockwerke. Heute steht da inmitten von Autoersatzteilläden ein nachts bunt blinkendes Hochhaus. Die oberste Etage war noch etwas optimistisch, wird aber vielleicht bald auch in Betrieb genommen.

Ob es hier das beste Kosheri in Kairo gibt, darf gerne hinterfragt werden. Wir suchen noch nach etwas besserem …

Kosheri Abou Tarek_Kairo (c) Ekkehart Schmidt-Fink

Nach Betreten des Lokals sucht man sich in einer der vier Etagen – mit jeweils einer Küche – einen Platz und hat dann gegenüber der Bedienung eigentlich nur noch die Frage zu beantworten, ob man eine normale oder große Portion will. Dann gibt man sich die Zutaten auf das Makkaroni-Linsengemisch.

Kosheri Abou Tarek_Kairo (c) Ekkehart Schmidt-Fink

Mitags wie abends ein Genuß. Nach 12 Jahren Kosheri-Erfahrung kann ich im April 2019 nachtragen, dass es hier tatsächlich am besten schmeckt. Aber es gibt Lokale, bei denen auch die Umgebung das Erlebnis beeinflusst. Da kann es dann insgesamt – gerade bei kleineren Viertelslokalen eine noch schönere Erfahrung sein, als in diesem fast zu perfektem Riesenlokal.

Kosheri Abou Tarek_Kairo (c) Ekkehart Schmidt-Fink

Video auf CNN zu Abou Tarek

Bewertungen aus „Trip Advisor“

Die Fotos entstanden 2007 – 2019

Kosheri Abou Tarek_Kairo (c) Ekkehart Schmidt-Fink

From → Gaststätten, Kairo

6 Kommentare
  1. Ich schlage vor, dass Sie Koshari El-Tahrir probieren. Dort habe ich wenigstens dreimal in der Woche gegessen, als ich in Cairo war. Meiner Meinung nach ist die Koshari El-Tahrir besser als Abou Tarek.

    (Bitte entschuldigen Sie mein schlechtes Deutsch.)

  2. Danke für den Tipp, habe im Tahrir auch schon mal gegessen und schaue im März nochmal genauer hin 🙂 Und Ihr Deutsch ist doch perfekt!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Kosheri-Lokale « akihart
  2. Authentische Küche in Kairo « akihart
  3. Midan Talaat Harb_Kairo | akihart
  4. Kosheri Alembrator_Kairo | akihart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: